zurückSaxophon

Ab welchem Alter kann mein Kind Saxophon lernen? Der Saxophon-Unterricht kann mit ca. 10 Jahren beginnen. Aus der Saxophonfamilie sind das Alt- und Tenorsaxophon am meisten verbreitet. Da das Altsaxophon durch seine kleinere Bauart sich gut für Kinder eignet, wird in der Regel mit diesem Instrument begonnen.

Was kostet ein Saxophon? Ein Saxophon erhält man ab ca. 1.300,00 €. Es empfiehlt sich, das Instrument nach Absprache mit der Lehrkraft zu kaufen.

Wie wirken sich Wachstumsschübe auf das Erlernen des Instruments aus? Grundsätzlich ist eine gewisse Hand- und Körpergröße für dieses Instrument vonnöten. Jedoch besteht keine Gefahr, wenn die Lehrkraft ständig die Haltung überprüft. Anomalitäten im Mund- und Nasenbereich sollten nicht vorhanden sein. Kieferregulierungen behindern in der Regel nicht (Ausnahme – feste Zahnspangen).

Was wird im Unterricht gelernt? Das Erlernen eines Musikinstruments bilden die ganze Persönlichkeit des jungen Menschen aus. Musikausübung verbindet dabei die Förderung seelischer Ausdrucksfähigkeit ebenso, wie die Stärkung von Konzentration, Durchhaltevermögen und der Fähigkeit, ein gestecktes Ziel zu erreichen. Das Saxophonspiel schult das Atmen durch das Melodiespiel, es fördert die Geschicklichkeit von Fingern und Zunge. Grundkenntnisse in der Musiklehre werden gelegt.

„Übung macht den Meister “Wer sich für das Erlernen eines Instruments entscheidet, entscheidet sich gleichzeitig für regelmäßiges Üben. Die Freude am Spiel entsteht durch den Erfolg – das Erreichen eines Ziels aus eigener Anstrengung: „Das war schön! Das habe ich gut geschafft! Ich kann etwas!“ Zum regelmäßigen Üben braucht das Kind die begleitende Unterstützung durch Eltern und Instrumentallehrer. Je kleiner die Kinder sind, desto mehr brauchen Sie Hilfe beim Üben. Erst wenn Kinder wissen wie es geht, spielen sie von selbst. Beim Üben kommt es nicht auf die reine Zeitdauer an, sondern wichtig ist, dass intensiv und mit Konzentration geübt wird. Als Anhaltspunkt: 15 Minuten für Anfänger, später 30 bis 60 Minuten (eventuell verteilt auf zwei Übungseinheiten) sorgen in der Regel für hörbare kontinuierliche Fortschritte beim Erlernen eines Musikinstrumentes. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, wenn Eltern immer wieder das Gespräch mit der Fachlehrkraft suchen.